Processed with VSCO with a6 presetDie Festival Saison ist endlich eröffnet! Letzte Woche Freitag feierten wir den Start beim Rock am Ring in Mendig. Nach einer 7h Fahrt und einem kurzen fresh-up im Hotel, bekamen wir unsere Bändchen und fuhren zum Gelände. In den letzten Jahren war ich immer wieder für verschiedene Kunden auf Festivals und nie habe ich das Angebot eines Hotels angenommen – bis jetzt. Letztes Jahr beimRock am Ring hat es eine Nacht lang wirklich starke Unwetter gegeben.. Vor Angst habe ich maximal zwei Stunden lang die Augen zu bekommen. Die Meute beim Camping hat mit ihren dummen Blicken und Beschimpfungen auch nicht wirklich von sich überzeugen können. In Mendig angekommen, setzten wir ungelogen zwei Schritte auf dem Festivalboden und schwupps, fing es an zu regnen. Ich meine Regen ist echt kein Ding, damit muss man bei einem Open Air wie diesem rechnen, doch als die Informationen des Unwetters über die Lautsprecher tönten, ging alles ziemlich schnell. Schnell suchten wir Schutz in einem kleinen Team-Zelt von Jägermeister und nach 2h abwarten hatten wir nur eine leise Ahnung von den Folgen der Naturgewalt. Einige Leute sah man die Panik an, die meisten feierten weiter.. Wir auch.

Glücklicherweise schafften wir es zum Panic! at the disco Gig. Als sie spontan ‚Boyhemian Rapsody‘ von Queen coverten, ging es komplett mit mir durch – Damn wirklich einer meiner absoluten Lieblingssongs. Der Abend war gerettet und der nasse Pullover, das viel zu kalte Outfit und das Wetter waren egal. Alles egal. Nach dem Konzert tranken wir mit den Mädels von Zwillingsnaht im #Platzhirsch und fuhren gegen 2 Uhr zurück ins Hotel. Als der Handyempfang zurück war, realisierten wir erst was alles auf dem Gelände passiert ist.. Viele Verletzte und das Unwetter sollte das ganze Wochenende anhalten.

Nach dem wir zum Glück ein paar Bilder auf dem Gelände knipsen konnten, erfuhren wir am Samstag gegen 14 Uhr dass das Gelände bis 20 Uhr nicht mehr aufmachen wird. Nach nem Sauna-Gang im Hotel sind wir eingepennt und zu spät wieder wach geworden – doof gelaufen, denn für Sonntag bekamen die Veranstalter keine Genehmigung mehr. Dabei spielten da einige Bands, die ich sooo gerne gesehen hätte. Black Sabbath!!! Das Risiko war zu groß und auch wenn im Nachhinein nicht einmal regnete, unterstütze ich die Entscheidung Voll und Ganz. Letztendlich verbrachten wir mehr Stunden in der Bahn als auf dem Festival, doch dieser eine Moment auf der Becks Crater Stage hat alles rausgehauen! Das Festival war vom Unwetter geprägt und ich habe großes Mitleid mit allen Verletzten, den Veranstaltern wie Besuchern. Alle die Kritik üben, sollen darüber nachdenken mit welchen Naturgewalten wir konfrontiert wurden.. Wie dem auch sei: wir hatten trotzdem super viel Spaß und ich freue mich schon aufs nächste Jahr/ Festival! 😉 Danke Jägermeister!

Processed with VSCO with 3 preset
Processed with VSCO with a6 preset
Processed with VSCO with a6 preset
Processed with VSCO with 3 preset
Processed with VSCO with a6 preset
T-shirt: Zara / Jeans: Pepe/ Shoes: Dr.Martens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.