Mir ist schon öfter aufgefallen, dass ich mich am Tag lieber schick anziehe, als am Abend. Sobald es dunkel wird, kleide ich mich unbewusst rockiger, dunkler und vor allem oft bequemer. Von abendlichen Veranstaltungen in Hemd und Sakko hab ich meist nach ’ner Stunde die Schnauze voll und wünsche mir nichts sehnlicher als ein lockeres T-Shirt und Vans. Um am Morgen aber aus der Schlummerphase zu kommen und bewusster den Tag zu starten, ziehe ich mich Mittags gerne schicker an. Im Grunde genommen täusche ich mir als Freelancer somit nur vor ‚zur Arbeit zu gehen‚. Ähnlich fiel meine Auswahl beim Düsseldorfer Modeunternehmen Jades24 aus: Am Tag kombiniere ich eine Jeans von Alexander Wang, welche einen besonders coolen Schnitt hat, der zwar figurbetont, aber nicht ganz eng ist, mit einem knappen Baseball Hemd von Joseph, einer klassischen Biker-Lederjacke von IRO, meinen absoluten Favorite Schuhen von Saint Laurent und zwei dezenten Armreifen von Zarah Lea Lamotte. Zusammen ergibt es einen ‚blue jeans, white shirt‘ Look, welcher durch den Schnitt der Hose, der Farbe der Schuhe und dem knappen Hemd einen Hauch von 70’s versprüht (genau das macht es für mich so schön!). Den Abend verbringe ich aber lieber in einer Bomberjacke mit etlichen Moto-Aufnähern von Love Moschino, kombiniere dazu eine schwarze Skinny Jeans (der ich ein Loch am Knie verpassen würde), ein Seiden-Mix Top von T by Alexander Wang und auffällige blaue Winklepickers von Toga Pulla. Um die beiden Partien des Körpers besser zu trennen und trotz der Bomberjacke schlank auszusehen, würde ich das Top in die Hose stecken und einen Gürtel tragen. Für dieses Outfit habe ich mich für einen schwarzen Ledergürtel mit – passend zu den Schuhen – blauen Punkten entschieden.

I’m open for an understated business look for every day to a glamorous finish for a special occasion, but I prefer wearing something easy (with a special twist) in the evening. Sure, there are some cool events like NYE or a wedding where it’s fun to wear your smartest suit or party dress, but when I’m going out in Berlin I want to feel comfortable in my outfits. As you might know, I’m working as freelancer and try to kick my ass every morning by simulating a ‚chic-work-look‘ (even when I only sit on my desk lol). I got used to getting up in the late morning and mostly doing pictures, writing posts or doing random things. Today I would love to wear this two outfits, separated in day and night, by Jades24: Start the day in a cool straight-cut Alexander Wang denim jeans, a short baseball shirt by Joseph, a classic biker leather jacket by IRO, my favorite Saint Laurent boots ever and two unobtrusive bracelets by Zarah Lea Lamotte in black and green. In the evening I’d prefer a casual look by wearing a Love Moschino Bomber Jacket with moto-patches, a black skinny jeans and a silk-mix tee by T by Alexander Wang worn together with eye-catching blue winkle pickers by Toga Pulla. By the way: If the t-shirt is long enough to reach the buttocks, it should be tucked into the jeans and can worn belted.

all products via Jades24, except the shoes
SHIRT: JOSEPH / JEANS: ALEXANDER WANG
JACKET: IRO / SHOES: SAINT LAURENT
BRACELET: ZARAH LEA LAMOTTE
_________

JACKET: LOVE MOSCHINO / T-SHIRT: T BY ALEXANDER WANG
SHOES: TOGA PULLA / BELT: DSQUARED2
JEANS: MASTERCRAFT UNION

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.