Wenn ich nicht weiß was ich anziehen soll, geht der erste Griff immer in die Richtung eines karierten Flannels. Um ehrlich zu sein könnte ich jeden Tag ein anderes tragen, ohne von dem Muster, dem Schnitt oder dem Style gelangweilt zu sein, da es gibt unglaublich viele Wege gibt, ein Flanell in Einsatz zu bringen – dieses Mal habe ich es um meine Hüfte gebunden, um dem eher schlichten Look eine gewisse 90’s Attitüde zu verleihen. Kombiniert habe ich dazu eine Wolljacke im Biker Schnitt von Sandro und ein oversize Hoodie von Uniqlo. Untenrum setzte ich auf meine allbekannte Lieblingskombi: Skinny Jeans und schwarze Boots.
Plaid shirts are one of my favorite fashion items ever! Honestly, I could wear plaid shirts every day! They’re super comfortable, mostly super cheap and can be worn in a million different ways. This time I tied my flannel shirt around my waist (yes, I know is kinda cliche, but it’s still a cool way to add that certain something to a simple look) and relived the 90’s all over again: I wore a wool biker jacket by Sandro which is more elegant and suitable as a top layer over an oversized hoodie by Uniqlo. Down below I stayed true to myself and wore super skinny jeans I found years ago at Zara and black velvet Dr.Martents.
 
A little side note to enjoy little things in life: I’m sooo obsessed The Brian Jonestown Massacres „Panic in Babylon“ atm! The only thing I wanna do (all day long) is listen to that song while dancing in my new vintage kimono (which I’ll have to show you asap!) in neon light and my fave scented candle „Dark Amber“ from Zara Home. Ha, enjoy the little things in life in grand style!

pictures by Jan Werner, edited by Dustin Hanke
Hoodie: Uniqlo/ Shirt: Vintage/ Jacket: Sandro Paris
Bag: Givenchy/ Jeans: Zara/ Shoes: Dr.Martens

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.