1: Roberto Longo (wave) and Richard Serra (two squares) 2: Wearing a Uniqlo sweater and shirt, the Kooples leather jacket,  Topman Jeans and Fiorentini and Baker shoes 3: 4: Olafur Eliasson (light ball) // all pictures made and edited by me 

Nichts ist vergleichbar damit, an einen Ort zu kommen, an dem man sich wohl fühlt. Mir ergeht es immer ähnlich, wenn ich in meiner Heimatstadt bin. So gerne ich dort auch immer weg wollte, meine Familie und Freunde geben mir sofort das Gefühl Willkommen zu sein. Ich teile vieles mit meiner Heimastadt: Schöne wie traurige Momente, aufregendes wie langweiliges. Nach Berlin zu gehen war die beste Entscheidung die ich nach meinem Abschluss hätte machen können und ich bin wirklich glücklich darüber zwei Orte zu haben an denen ich mich Zuhause fühle. Als ich über Weihnachten meine Familie besuchte, ging ich in das Museum in dem ich das erste Mal Interesse für Kunst und Mode verspürte. Das Museum für dessen Vernissagen ich mich damals besonders herausputzen konnte. Das Museum auf dessen Fußboden ich mal kurz gechillt habe. Wenn sich jemand von euch also irgendwann, irgendwie mal nach Goslar verirrt: Das Moenchehaus Museum ist wirklich ein Besuch wert! (Und Danke Eileen für die spontane Führung!)
BLOGLOVIN | FACEBOOK | TWITTER | HOMME TO GO | SXX SELLS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.