sweater:  versace x h&m   shorts:  vintage   shoes:  underground via sarenza
SO LAST SEASON. als ich im november gefühlte tausend euro bei versace für h&m ausgegeben habe, saß ich abends auf meinem bett und dachte mir „wtf, was hast du dir nur dabei gedacht? das wirst du doch nie anziehen“. ich finde die sachen aber wirklich sehr schön und habe mich wahrscheinlich für den kauf entschieden, weil ich wusste, dass ich es nie wieder die chance haben werde, sie in meinem kleiderschrank hängen zu haben, ohne viel geld auf ebay dafür zu zahlen. wochen vorher habe ich mir eine kleine liste angefertigt, mit den sachen um die ich kämpfen wollte, und bis heute hatte ich nicht ein teil an. die lederjacke wurde zu einem diy projekt was ich euch bald zeigen werde und die anderen sachen hängen einfach nur da. „aber ich musste sie ja haben“. als mein bester freund vor einigen wochen den pulli oben bei ebay ersteigert hat, war ich schon etwas neidisch. anscheinend habe ich mich nur für die falschen sachen entschieden, denn mit dem gedanken, ihm den butterweichen sweater zu klauen, spiele ich schon etwas länger. wie mama jetzt so schön sagen würde „das kommt sicher nochmal in trend.“ hoff ich doch mal! 🙂 ich wünsche euch ein schönes wochenende und genießt die freien tage!! x

BLOGLOVIN | FACEBOOK | TWITTER

20 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.