CSR. nachhaltige mode, ein großes thema in der modebranche. H&M lud andere blogger (ua. modejunkie, summerlisten, mauri, zeitgeschmack etc.) und mich am freitag abend ins wunderschöne soho haus zu einer art workshop ein. nachdem ich das gesicht der marke WEANDYOU geworden bin, welche sich ausschließlich mit nachhaltiger mode beschäftigt, habe ich mehr und mehr begonnen darüber nachzudenken. klamotten aus pet flaschen oder hanf? unvorstellbar, aber wirklich machbar. ohne das ganze wie eine langweilige präsentation wirken zu lassen, wurde uns die concious kollektion mit nett herrgerichtetem essen und einer wunderschönen atmosphäre näher gebracht. nach den kurzen vorträgen, durften wir die kollektion anprobieren, und schminken lassen, uns wie models fühlen und einfach die schöne zeit genießen. hach, wie schön es immer ist, die leute von h&m und die netten blogger zu treffen. apropos bilder von der fotografin folgen hoffentlich noch die woche.

63 Comments

  • auch bio-baumwolle, hanf-stoffe und co werden aber weiterhin von kindern unter miesesten verhältnissen zusammengenäht… nachhaltige mode: auch nicht mehr als ein oberflächlicher marketing-gag..

    wie man sieht: es funktioniert. gewissen beruhigt.

    Ich mache mir lieber meinen eigenen kopf, als werbesprüche für bare münze zu nehmen.

  • glaubst du wirklich, dass h&m keine miesen arbeitsbedingungen hat?
    kennst du den artikel der zeit mit dem shirt für 4,95?
    auch wenn dort vllt keine kinder mehr arbeiten dürfen, sind die verhältnisse für die erwachsenen arbeiter trotzdem nicht sehr prickelnd.
    natürlich ist das nicht nut bei h&m so. selbst teure marken produzieren so!

  • ich kenn den genauen hintergrund nicht, aber ich find es gut, dass ein riesen konzern wie h&m die anführende marke für nachhaltige mode ist. laut deren aussagen, sind die arbeitsbedingungen gut. sie arbeiten immer mehr daran, diese und andere markel zu verbessern. ein lieferant, der mit h&m zusammenarbeiten möchte, muss standards erfüllt haben, die nicht jede marke "haben muss". kinderarbeit und schlechte arbeitsbedingungen sind aber auch in fehler unserer gesellschaft, hauptsache billig. ist doch leider wirklich so.

  • gut, dann lassen wir die kinder da aus dem spiel. war vielleicht etwas überspitzt. aber wie du auch schon selbst sagst dustin, hauptsache billig eben.
    ich würde mir wünschen, es wäre alles so, wie es promotet und einem verkauft wird. aber ein preis von 4.95 für ein tshirt macht mich da doch stutzig..

  • DA MERKT MAN MAL WIEDER DAS DU UNGEBILDET UND PRIMITIV BIST. EIN T-SHIRT, WELCHES FÜR 4,95€ VERKAUFT WIRD KANN NUR UNTER SCHLECHTEN BEDINGUNGEN HERGESTELLT WORDEN SEIN.

    HAUPTSACHE ZU DIESEM ANGEBOT 'JA' SAGEN, POPULARITÄT UM JEDEN PREIS!!!!

    STIMMT HAUPTSACHE BILLIG! EIN MOTTO DAS H&M SEIT GERAUMER ZEIT DARSTELLT!

  • Das ist mit Abstand die dümmste PR Aktion von H&M. Und das H&M sagt, sie würden jeden Lieferanten kennen und ihr das nicht hinterfragt habt, kann ich nicht verstehen!
    Wieder ein Grund mehr nie wieder bei H&M einzukaufen!!!

    Wie denkst du denn Dustin das ein Preis von 4,95eur möglich ist?? Erklär das doch mal!

  • Aber was soll man denn bitte dagegen tun? die meisten menschen können sich nicht jacken für 200 euro leisten das kann man nicht so einfach stoppen und ich denke das h&M schon gut dabei ist das zu ändern mit der kinderarbeit und schlechten arbeitsbedingungen.

  • leute, h&m bietet nicht NUR shirts für 4,95 an, sondern auch teurere produkte. somit werden die produktionkosten des shirts, das zu marketingzwecken günstig verkauft wird, zwar nicht durch den verkauf wieder eingeholt, wohl aber durch die ganze masse an anderen produkten, die h&m verkauft.

  • natürlich könnte sich jeder hochwertige kleidung leisten, nur ist es so das h&m und co. ihren kunden suggerieren, dass es erstrebenswert ist, sich jeden tag in ein neues outfit zu werfen.
    Früher hatte man eine Jacke und diese über jahre, dass ist natürlich für einige von euch eine schreckliche vorstellung
    h&m und co sind schuld an einer fast-fashion einstellung mit fast wöchentlich wechselnden kollektionen.
    und auch wenn h&m sagt, sie würden auf kinderarbeit verzichten (wow)bleibt immer noch die frage, warum h&m sich nicht am detox programm beteiligt. toxic is so last season….

  • Wie sollte es anders sein, der Post handelt wieder ausschließlich von dir und wie toll du doch bist.
    Mich interessiert es NICHT ob du das Gesicht der Marke WEANDYOU geworden bist !!

  • lieber ein portemonnaie für 300 als ein chemieshirt für 4,95
    find ich scheisse das du deine leser als geisteskrank bezeichnest wenn kritik geäußert wird! eigentlich solltest du dich freuen wenn du leser hast die mal nachfragen!!

  • Das alle so überrascht über die Herstellungsbedingungen bei H&M sind, ist für mich eher die Überraschung. H&M produziert bestimmt fairtrade und nachhaltig….und das soooo günstg….ja klar^^

  • Das alle so überrascht über die Herstellungsbedingungen bei H&M sind, ist für mich eher die Überraschung. H&M produziert bestimmt fairtrade und nachhaltig….und das soooo günstg….ja klar^^

  • @anne nee, aber wie naiv blogger sind wundert mich schon! der dustin hätte ja auch mal nachfragen können ob das auch alles sinn ergiebt was da erzählt wird.

  • @ Anonym richtig,dass wäre mal n Beitrag gewesen! Aber so ein reflektierter Post bringt doch keine Einladungen zu den hippen BloggerEvents.

  • Ich find der David hat es auf den Punkt gebracht:

    Schön, dass H&M so etwas veranstaltet.

    CSR bedeutet ja Corporate Social Responsibility, also soziale Verantwortung. Das bezieht sich zum einen natürlich auf ökologische Askepte und Umwelt, aber auch auf soziale Aspekte wie z.B. faire Produktionsbedingungen.

    In der Fachsprache nennt man dann das, was H&M in Berlin veranstaltet, auch “Greenwashing”…. sich also den Stempel eines nachhaltigen Unternehmens selbst geben, obwohl es haufenweise Gegenbeispiele gibt, die aber unter den Teppich gekehrt werden (sollen) und die schönen Aspekte in solchen Veranstaltungen wie hier im Soho House durch euch, Blogger, nach außen transportiert werden.
    H&M läd nobel ein, tischt gutes Essen auf und erzählt die eigene Geschichte von Nachhaltigkeit und dem ganzen Pipapo. Und ihr dürft dann diese Werbe-Message als Multiplikatoren über eure Blogs in die Welt bringen.

    Schaut euch das mal an. In der Realität sieht es eher so aus

    “Unmenschliche Arbeitsbedingungen, Ausbeutung und Hungerlöhne bei der H&M-Produktion in Bangladesch”


    (Video 6:20min)

    Wenn H&M einen Workshop zum Thema soziale Verantwortung und Nachhaltigkeit startet, dann ist das so, als würden Shell und BP einen Workshop zum Thema “für sauberer Meere und mehr Solarenergie” machen….

  • "laut deren aussagen, sind die arbeitsbedingungen gut." ich finde, allein der satz zeigt, dass du entweder sehr naiv bist, oder dem ganzen thema mit völligem desinteresse gegenüber stehst dustin.

  • Dustin, setz dich doch mal bitte mit dem Thema auseinander.

    Es ist doch klar das H&M dir nicht die ganze Wahrheit erzählen wird, schließlich sollst du die Marke auf deinem Blog repräsentieren.
    Du bist doch eigentlich für die nur, tut mir leid für den Ausdruck, ein billiges Werbemittel um den Schein zu geben H&M würde ein so vorbildliches Unternehmen sein.

    Man gibt euch ein bisschen essen,
    entführt euch in eine coole Location,
    lässt euch wie Models fühlen,
    ist sowieso total nett zu euch
    und macht eine winzige Präsentation über die neuartigen Stoffe.
    (Wobei aber lediglich die Vorteil reflektiert werden.)

    Du denkst doch nicht wirklich das sie dafür keine Gegenleistung wollen?
    Die Gegenleistung ist die, dass du auf deinem Blog so von H&M schwärmst, ohne darüber nachzudenken was ihr wirkliches Ziel dabei ist.

    Bessere Werbung und günstigere geht doch gar nicht?!
    Ja man dein Blog lesen viele Leute, bestimmt auch viele Leute die bei H&M einkaufen, die jetzt wieder mit ruhigen Gewissen da einkaufen gehen.
    Da H&M ja umweltfreundlich ist und man da von Kinderarbeit nichts weiß.
    (Ja es gibt Menschen die sind so naiv.)
    Genau dieses Image sollst du vermitteln.
    Denn du nennst die Nachteile nicht, du nennst sie einfach nicht.
    Sie nutzen den Umweltschutz dazu, um andere Probleme in den Schatten zu stellen.

    Die paar Hundert € die sie für diesen Workshop ausgegeben haben, holen die damit übrings locker wieder ein.

    Natürlich ist Umweltschutz mit das wichtigste was in unserer Welt getan werden muss, ABER kleine Kinder die unsere Kleidung nähen sind genauso wenig tragbar.

    Merkt ihr wirklich nicht wie ihr benutzt werdet?
    Das ist so schade.

    Ich hoffe du erstattest in Zukunft kritischere Berichte, denn genauso wie du, sind deine Leser der ersten Stunde älter geworden und erwarten von dir eigentlich einfach nur das du dich etwas mehr bei Solchen Themen mit Vor- und Nachteilen auseinander setzt.

  • "anführende marke für nachhaltige mode ist"???? Schätzchen wach auf – du läßt dich von denen instrumentalisieren und plapperst nach was die euch einflößen.

  • sorry, aber für meine kritik an dem, was h&m und co. für marketing-zwecke als nachhaltig, green, human, concious oder sonst wie deklarieren, lass mich nicht von dir als geisteskrank bezeichnen.
    junge, du stehts mit deinem blog in der öffentlichkeit, nicht selten gerne, dann nimm kritik und diskussion auch einfach mal an. vor allem ging es hier in keiner weise gegen dich persönlich.. ganz im gegensatz zu deinem kommentar.

  • wenn ich sowas hier lese… wer von euch hat denn in irgendeiner art und weise "kontakt" oder ähnliches zu h&m oder weiß genauer bescheid? richtig, NIEMAND von euch. ich mache bei h&m meine ausbildung und werde es von euch allen am besten wissen. ich hasse menschen die null ahnung haben und denken, wenn sie einen bericht über ein 4,95euro shirt lesen super gebildet sind. wie sind denn die arbeitsbedingungen allgemein in diesen ländern? extrem schlecht und ihr könnt ruhig glauben, dass h&m um einiges besser ist als andere arbeitgeber. aber nein… liest weiterhin tolle berichte wo jede textilfirma runter gemacht wird.. blabla besserwisser.

  • als azubi hast du also schon die komplette geschichte von hm gelernt? machen die da irgendwas wie gehirnwäsche mit euch??
    man braucht kein studium in textilkunde um zu wissen, dass ein shirt für 4, 95 nicht fairtrade ist, mit sicherheit auch nicht unter fairen bedinungen hergestellt wurde und das es keine gute qulaität hat.
    das es in anderen firmen ähnliche zustände gibt, hat keiner bestritten und sobal dustin bei new yorker, kik, primark und co einen workshop zum thema öko besucht, können wir drauf eingehen!

  • DankeSchön. Ich arbeite seit mehreren Monaten mit h&m zusammen und es ist nicht nur ein cooles "get-together" im soho house. Ich kenne alle schon länger persönlich, aus dem h&m Team und es it frech zu behaupten, sie lügen uns an. Ganz wenige von euch schreiben hier in irgendeiner Weise kritik. Ihr regt euch über zu teure Sachen auf, und über zu billige. Wir sind daran schuld, dass es schlechte Arbeitsbedingungen gibt, denn wir sind die konsumenten. WER von euch hat keine tshirts von Ketten wie zara oder h&m. das ist keine Kritik an meine naivität, sondern einfach ein auf "ich bin so schlau und kenne mich damit aus" Kommentar eurerseits. Ihr habt hier noch NIE in drei Jahren irgendwelche langen Artikel von mir gelesen, und wenn ihr das erwartet, seit ihr falsch. Ich bin erwachsen geworden, ihr auch, es heisst aber nicht, dass ich mit deshalb mit Themen HIER auf meinem Blog auseinandersetze. Dankeschön.

  • aber wenn du nicht daran interessiert bist, ein thema zu behandeln, solltest du wenigstens so konsequent sein und es auch komplett auszuklammern. auch kannst du es doch dann sein lassen, dass gesicht von weandyou zu sein.
    h&m wär auch besser beraten wenn sie in zukunft einfach noch zum essen/trinken einladen, wenn es dir im grunde nur darum geht.

    übrigens ist es keine zusammenarbeit wenn du von h&m mit informationen versorgt wirst sondern einfach eine normale beziehung von einer inhouse-agentur mit einem blogger. (allerdings keine ertragreiche aus sicht von h&m da der erfolg doch eher einseitig ist – du hattest was zu essen)

  • @ Dustin
    Mit der Zeit hat man höhere Erwartungen an dich und deinen Blog, grade weil du Erwachsen geworden bist.

    Keiner erwartet jetzt von dir eine super Erörterung darüber was der neue "super Stoff" ist.
    Denn du hast Recht, dein Blog ist eben ein Blog über dich und dein Leben und das finde ich nicht schlimm, sonst würde ich ihn nicht seid Sommer 2009 lesen.

    Aber du schreibst selber du hast dich mehr und mehr mit nachhaltiger Mode beschäftigt hast und wenn du dann schon auf so einem "Event" bist, würde ich es als Leser cool finden wenn du ein paar mehr Informationen bringst.
    Stichwort: Vorteile gegenüber Baumwolle? Nachteile?

    Nur so als Idee, es wurden ja Fotos von dir in den Klamotten gemacht, wie wär's wenn du dann mal was zu den Stoffen schreibst die du dort anhast, wenn die Fotografin dir die Bilder geschickt hat.
    So würdest du beides miteinander verbinden.

    (Achso ich war der Anonym mit "Leser der ersten Stunde."
    Ich denke übrings nicht das ich dich und dein Handeln schlecht mache, ich meine ich gebe dir sogar Verbesserungstipps.
    Das kann ich auch dem Anonym mit neidisch nur sagen, würde ich neidisch auf ihn sein, würde ich das sicherlich nicht tun.)

  • diese neidarguzmente kommen immer sobald kritik geäußert wird.
    ansonsten gebe ich dem kommentar über mir recht und es würde deinem blog gut zu gesicht stehen, etwas inhalt zu vermitteln.

    den kommentar "geisteskarnk" hättest du dir echt schenken können und ich bin mir sicher die pr von h&m sieht das ähnlich, denn die firmenpolitik ist doch eher liberal ausgerichtet.

    trägt man eigentlich wieder blondierungen??

  • Ich find das alles einfach so lustig wie keiner die frage beantwortet bzw. stellung nimmt zu deiner aussage ,dass alle etwas von H&M etc hat.
    Das ist echt GeistesKrank.erst mal meckern dann morgen ins H&M und ein T shirt für 5 euro kaufen gehn ;D

  • sorry letztes anonym, aber kannst du in meinen kleiderschrank schauen?
    ich habe ein pullover von h&m für 20euro.
    nichts hier mit 5euro t-shirt und immer schön zu h&m laufen 😉
    kannst gerne vorbei kommen wenn du in hamburg wohnst, können wir uns gleich über dieses thema unterhalten 🙂

  • LÄCHERLICH!

    ICH BESITZE KEIN EINZIGES H&M TEIL, WEIL ICH NUR NACHTEILE DARIN SEHE.

    WIE SCHON GESAGT WURDE, ANSTATT DU EINFACH MAL NACHFRAGST LÄSST DU DICH PASSIV VERFÜHREN. MAN GIBT DUSTIN ETWAS ZU ESSEN, EINE COOLE LOCATION UND ZUM SCHLUSS NOCH DAS GEFÜHL DASS ER UNWAHRSCHEINLICH WICHTIG SEI!!!

    NATÜRLICH BERICHTEST DU NICHT SCHLECHT DARÜBER, DA ES JA DEINE "FRIENDS" SIND, DIE IN KEINSTER WEISE MÖCHTEN DAS DU FÜR SIE WERBUNG MACHST ODER SONSTIGES. SIE MÖGEN DICH EINFACH WEIL DU SO EIN NETTER KERL BIST! -NICHT!!!!!!!

    EINERSEITS MACHST DU DICH ÜBER BILLIG MARKEN WIE ROSSMAN, KIK UND DEREN KOOPERATIONEN LUSTIG , ANDERSEITS UNTERSTÜTZT DU DIESE MIT GENAU SOLCHEN AKTIONEN.
    FÜHL DICH NICHT IMMER WIE JMD. DER BESSER WÄRE ALS ALL DEINE LESER.
    MAN MERKT JA SCHON AN DEINEN KOMMENTAREN WIE EGAL DIR DEINE LESER UND DEREN MEINUNGEN SIND. HAUPTSACHE DIE ANZAHL STIMMT DAMIT VIELE LEUTE AUF DICH AUFMERKSAM WERDEN UND DU SCHÖN SACHEN UMSONST BEKOMMST UND 2X IM JAHR AUF DIE ACHSO TOLLE BERLIN FASHION WEEK EINGELADEN WIRST….

  • Wir finden seinen Blog nicht scheiße.
    Hätte man sich die kompletten Kommentare durchgelesen hättest du eher erkennen können, dass an dem "Saubermann"-Image von H&M gezweifelt wird.

  • ach, und alle anderen läden produzieren nicht wie h&m? bringt auch nichts damit anzugeben, dass man nix von h&m hat, ist eh fast überall gleich, auch bei marken. tolle kommentare.. natürlich ist der post hauptsächlich zur werbung da, aber was bringt's sich aufzuregen?

  • Da fast alle Läden gleich produzieren und ihr doch solche Ökofreaks seid, müsstet ihr doch dann nackt rumlaufen oder etwa nicht?

  • BOYCOTT AMERICAN WOMEN
    Why American men should boycott American women

    http://boycottamericanwomen.blogspot.com

    I am an American man, and I have decided to boycott American women. In a nutshell, American women are the most likely to cheat on you, to divorce you, to get fat, to steal half of your money in the divorce courts, don’t know how to cook or clean, don’t want to have children, etc. Therefore, what intelligent man would want to get involved with American women?

    American women are generally immature, selfish, extremely arrogant and self-centered, mentally unstable, irresponsible, and highly unchaste. The behavior of most American women is utterly disgusting, to say the least.

    This blog is my attempt to explain why I feel American women are inferior to foreign women (non-American women), and why American men should boycott American women, and date/marry only foreign (non-American) women.

    BOYCOTT AMERICAN WOMEN!

    BRAND NEW: Buy the Boycott American Women book. After reading this book, I promise you that you will never even think about dating an American woman ever again, or else I will give you your money back. That's right, if you are not convinced by my book, I will give you a full refund!

    Buy the Boycott American Women eBook now for just $4.99:
    http://www.lulu.com/product/ebook/boycott-american-women/16690691

    Sincerely,
    John Rambo

  • gott wie hobbylos hier manche sind, lasst ihn doch machen was er will alsob er jetzt irgendwas dafür kann wenn leute unter schlechten beding. arbeiten müssen oder sonst was

    lest euch doch einfach nicht seinen blog durch

    wirklich geisteskrank.

  • Anonym über mir, nur so als frage, bist du dann nicht auch hobbylos wenn du hier kommentierst?

    oh gott scheiße jetzt bin ich ja auch hobbylos weil ich hier ein kommentar gemacht habe :D:D:D
    so witzig hier :D:D

  • dustin, du solltes am besten gar nichts mehr schreiben. denn du gibst ja selber zu, dass du nicht viel zu sagen hast und das, was du sagst, sagst du auch noch nicht einmal richtig schön, also mit schöner rechtschreibung und so. tipp: am besten nur noch bilder posten. sowieso interessiert sich hier wie man merkt kaum einer für sprache, sondern als 1. für dein hübsches gesicht/ aussehen und was du wieder neues trägst. das reicht doch auch. manch ein blogger hat weniger zu bieten. auf die leere schönheit und die schönen fotos!

  • Klar kann man da ewig rumkritisieren, muss sich aber eben auch immer an die eigene Nase fassen. Und so PR-Posts sind ja auch nichts Neues mehr. Trotzdem: Ein einziger Satz hätte gereicht, um zu zeigen, dass du dich auch mit den Problemseiten von H&M auseinandersetzt das Ganze ein bisschen weniger nach Werbung aussehen zu lassen, dafür braucht es keinen langen Post.

  • @ Anonym—> "HAUPTSACHE DIE ANZAHL STIMMT DAMIT VIELE LEUTE AUF DICH AUFMERKSAM WERDEN UND DU SCHÖN SACHEN UMSONST BEKOMMST"

    Hey, aber so läuft das heut zu Tage wenn man was erreichen möchte 🙂
    und der Bengel Dutz ist auf dem WEG was großeß zu erreichen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.