schwarzes tanktop von topman, transparentes tank top von sonia rykiel for h&m, leggins + cardigan von h&m und schuhe von doc martens. sehr feminin,iknow.

schaut auf olis fabelhaften blog und schaut seine umfrage zu dem thema „leggins + shorts for men“ an, die bilder habe ich nämlich dafür gemacht 🙂

29 Comments

  • Um es brutal auszudrücken: Du siehst aus wie ein Mädchen mit Jungenfrisur und amputiertem Busen.

    Zu viele feminine Teile in dem Outfit sind das, die deine eh schon starke feminine Seite zu stark für den normalen Betrachter erscheinen lassen.
    Entweder Leggins und Oberteil weg oder Shorts weg.
    All Black à la Rick ginge auch, da bräuchteste du allerdings eine schwere, (männliche), schwarze Lederjacke um die femininen Shorts & das Oberteil auszugleichen.

  • Ich stimme Malte zu: so wie du es kombiniert hast, wirkt es -auf mich! – zu weiblich. Beziehungsweise, um es anders zu sagen: so sehen 95% meiner Outfits aus, wenn ich Jeansshorts trage. Aber jeder hat ja seinen Geschmack, nech?

  • ou man an dem outfit ist ja mal nix auszusetzten (doofis da oben^^), einfach toll!!!!! du bist eh sauhübsch, dich kann kaum was entstellen 😉

  • wow, you've got an amazing style and looks! 🙂 your style is to die for, the whole outfit is great and oh my, those shades! i love it when a guy have the courage to wear a little bit differend kind of clothes, cause usually all of them just wears jeans and t-shirt. at least here they do. you rock, mate!

    http://raita2.blogspot.com/

  • Zu feminin! Auch weil die Shorts sehr weit oben trägst, trag' die mal ein bisschen Baggy… dann sieht das schon wieder ganz anders aus.

    Und danke für deinen Comment – hab' zwar den Sinn nicht wirklich verstanden, aber egal! Wie sagtest du gestern so schön: Ich liebe Ironie! Ich auch! 😛

  • blabla zu feminim – VON WEGEN!
    also ich finds toll.

    was ist denn überhaupt feminimer style?
    steht nirgends geschrieben wie der aus zu sehen hat.

  • also man kann nciht abstreiten das du wirklich auch grade auf diesen bildern sehr feminin wirkst. dann spaltn sich natürlich die meinungen ob das gut oder schlecht ist. du bist einzigartig, das stimmt aber ich finde das auf dem bild du wie ne frau aussiehst!

  • klar, Dustin ist gay, desshalb auch ganz klar so ein Outfit.
    Kein hetero Boy würde so rumlaufen.
    Geschmack hast du ja, Dustin. Aber dieses Outfit ist ganz klipp und klar für ne Frau,Es sei denn man will als Mann wie ne Tunte rumlaufen.
    Ich lobe hier Dustins Mut so in der Öffentlichkeit aufzutreten!
    Könntest als Stylist arbeiten.Schwule beweisen in diesem Gebiet ein gutes Händchen für Mode.
    Grüße !

  • es sieht echt gut aus! aber halt verdammt fraulich. ich denke du musst für dich entscheiden, ob du das willst und es so auf andere wirken soll oder eben nicht.

  • heteromänner laufen nicht so rum weil sie angst haben weiblich zu sein. man muss ja immer seine männlichkeit beweisen.. -.- TITTEN! BIER! FUSSBALL!

  • Schwule können sich weiblich kleiden.
    Aber richtige Kerle kämen nicht im geringsten darauf ,sich weiblich zu stylen.
    Richtige Kerle sollen richtige Kerle bleiben.Was Weibliches passt einfach nicht zum Mann.

  • ich kenn auch genug HETEROmänner die sich weiblicher kleiden.
    metrometrometrometrometrometrometrometrometro♥

  • ich weiß garnicht was da alle haben 😀
    ich finde das sieht absoult klasse aus. erstens, mal was anderes, zweitens mal jungs die leggings mit cut-shorts tragen, dritens machen die tunnel und die derben boots das outfit wieder männlich.

    also rundum-glücklich-packet 🙂
    TOP!

  • Du siehst super aus in dem Outfit! Androgyn ist die Zukunft und ich kann nur sagen: mach weiter so, das ist richtig cool.

    Meinetwegen dürften es auch ruhig etwas längere Boots (unterm Knie! 😉 ) und / oder ein lässiger Denim Skirt sein, aber da gehört natürlich noch ein Tacken mehr Mut dazu…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.