Pizza -->

SEITEN

IN-HOUSE: TUESDAY FAVORITES

2015-06-09

Nach dem ich gestern nach einem ziemlich wilden Wochenende auf dem Rock am Ring Festivals nach Hause gekommen bin, habe ich immer nur an eins Denken können: Irgendwie mag ich Zelten, die Natur und auf der anderen Seite liebe ich es gemütlich, warm und kuschlig. Ähnlich schwer ist es ein Mittelding zwischen minimalistisch und gemütlich zu finden. Ein einfacher Weg ist es, natürliche Farben bewusst miteinander zu kombinieren und somit ein harmonisches Farbbild zu schaffen: Ich denke an einen 60's/70's Braunton, ein dunkles Blattgrün und '50 shades of grey'. Bestes Beispiel: Imogene + Willie in Nashville (erstes Foto)
I have just got home after we slept in the nature/in a tent at Rock am Ring festival and I still feel so inspired! I can't stop thinking mixing natural colors (especially a 60's/70's brown, dark green and 50 shades of grey haha) with my all time favorite combo: black and white. Unlike I'm talking about apartments and THIS is in my head: cozier than ever but still minimalistic! Best example: Imogene + Willie, a clothing store in Nashville (1st pic)

Day 'n' Night

2015-05-29

all products via Jades24, except the shoes
SHIRT: JOSEPH / JEANS: ALEXANDER WANG 
JACKET: IRO / SHOES: SAINT LAURENT 
BRACELET: ZARAH LEA LAMOTTE
all products via Jades24
JACKET: LOVE MOSCHINO / T-SHIRT: T BY ALEXANDER WANG
SHOES: TOGA PULLA / BELT: DSQUARED2
JEANS: MASTERCRAFT UNION

Mir ist schon öfter aufgefallen, dass ich mich am Tag lieber schick anziehe, als am Abend. Sobald es dunkel wird, kleide ich mich unbewusst rockiger, dunkler und vor allem oft bequemer. Von abendlichen Veranstaltungen in Hemd und Sakko hab ich meist nach 'ner Stunde die Schnauze voll und wünsche mir nichts sehnlicher als ein lockeres T-Shirt und Vans. Um am Morgen aber aus der Schlummerphase zu kommen und bewusster den Tag zu starten, ziehe ich mich Mittags gerne schicker an. Im Grunde genommen täusche ich mir als Freelancer somit nur vor 'zur Arbeit zu gehen'. Ähnlich fiel meine Auswahl beim Düsseldorfer Modeunternehmen Jades24 aus: Am Tag kombiniere ich eine Jeans von Alexander Wang, welche einen besonders coolen Schnitt hat, der zwar figurbetont, aber nicht ganz eng ist, mit einem knappen Baseball Hemd von Joseph, einer klassischen Biker-Lederjacke von IRO, meinen absoluten Favorite Schuhen von Saint Laurent und zwei dezenten Armreifen von Zarah Lea Lamotte. Zusammen ergibt es einen 'blue jeans, white shirt' Look, welcher durch den Schnitt der Hose, der Farbe der Schuhe und dem knappen Hemd einen Hauch von 70's versprüht (genau das macht es für mich so schön!). Den Abend verbringe ich aber lieber in einer Bomberjacke mit etlichen Moto-Aufnähern von Love Moschino, kombiniere dazu eine schwarze Skinny Jeans (der ich ein Loch am Knie verpassen würde), ein Seiden-Mix Top von T by Alexander Wang und auffällige blaue Winklepickers von Toga Pulla. Um die beiden Partien des Körpers besser zu trennen und trotz der Bomberjacke schlank auszusehen, würde ich das Top in die Hose stecken und einen Gürtel tragen. Für dieses Outfit habe ich mich für einen schwarzen Ledergürtel mit - passend zu den Schuhen - blauen Punkten entschieden.
I'm open for an understated business look for every day to a glamorous finish for a special occasion, but I prefer wearing something easy (with a special twist) in the evening. Sure, there are some cool events like NYE or a wedding where it's fun to wear your smartest suit or party dress, but when I'm going out in Berlin I want to feel good and comfortable in my outfit. As you might know, I'm working as freelancer and try to kick my ass every morning by simulating a 'chic-work-look' (even when I only sit on my desk lol). I got used to getting up in the late morning and mostly doing pictures, writing posts or doing random things. Today I would love to wear this two outfits, separated in day and night, by Jades24: Start the day in a cool straight-cut Alexander Wang denim jeans, a short baseball shirt by Joseph, a classic biker leather jacket by IRO, my favorite Saint Laurent boots ever and two unobtrusive bracelets by Zarah Lea Lamotte in black and green. In the evening I'd prefer a casual look by wearing a Love Moschino Bomber Jacket with moto-patches, a black skinny jeans and a silk-mix tee by T by Alexander Wang worn together with eye-catching blue winkle pickers by Toga Pulla. By the way: If the t-shirt is long enough to reach the buttocks, it should be tucked into the jeans and can worn belted.

REBEL WITHOUT A CAUSE

2015-05-25

Pictures by Jan Werner - Edited by Dustin Hanke
Jeans: Lee - T-Shirt, Jacket and Scarf: Vintage
Belt: Zara - Sunnies: Ray Ban
Das Mode nicht immer teuer sein muss, haben wir alle schon hunderte Male gehört. Das unser Konto mal nicht mitspielt und wir möglichst wenig Geld für coole Teile ausgeben möchten, ist uns ebenso ein Begriff. Wenn ich außergewöhnliche Accessoires suche, die ein simples Outfit teurer und besonderer aussehen lassen, wühle ich gerne mal in den muffigen Vintage-Kisten rum und werde auch fast immer fündig! Nach einem Vintage Einkauf verspüre ich ein Glücksgefühl, das ich gar nicht beschreiben kann (das Exemplar auf den Fotos hat mich übrigens so viel gekostet wie ein Cheeseburger bei Mecces). Ganz nach dem Motto 'Nase zu und durch' habt ihr eine heiße Wäsche später Stücke, welche sonst niemand trägt, euch aber im Vergleich (bei The Kooples gab es einen ähnlichen Schal für 130€) fast nichts kosten. Wenn ihr Interesse an einem Post über meine Vintage Favoriten in Berlin habt, lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen! 
If we are honest, this is the most simple outfit ever! We've been over and over that a hundred times, but I wanted to show you guys how you can give your outfit the X factor with little money. I really enjoy and love bringing vintage clothes back to life and the scarf (which cost the same like a cheeseburger at Mecces) is a good example. Y'all know this (very) yucky boxes full of scarfs and cloths - hold your nose with the other hand, don't breathe for at least two minutes, use your imagination to come up and you'll find unique accessories that no one else has, but costs you very little in comparison to what you see on the shelves at Saint Laurent, The Kooples or your local stores. Please let me know in the comments, if you're interested in an article about my favorite vintage stores in Berlin!



Pizza